Regen, Regen, Regen, Sand, Sand, Sand und die besten Helfer der Welt?

Am Freitag, den 21 Oktober 22 fand unsere Herbstgartenaktion statt.

Wir freuen uns den ganzen Sommer √ľber den wahnsinnig gro√üen Schatten den wir in unserem Garten haben, doch im Herbst verfluchen wir die B√§ume und das viele Laub so manches mal?. Deshalb geht es hier nur gemeinsam und so versammelten sich viele Eltern zum Laubrechen.

Aber nicht nur das Laubrechen stand in diesem Jahr an sondern auch unheimlich viel Sand zum Austausch. Dieser konnte aufgrund des nassen Wetters nicht direkt unter dem Baumhaus abgekippt werden.

So hieß es in unserem Aufruf an die Eltern, bitte mit Schubkarre und Schaufel bewaffnen und in den Kindergarten kommen.

Zum Gl√ľck sind sehr viele Eltern diesem Aufruf gefolgt und wir mussten nicht alleine die riesige Menge von Sand wegschaufeln. Ein ganz herzliches Dankesch√∂n geht an Familie Neumerkel /Erlacher und der Firma Knoch die sich ums ausrechnen, beschaffen und anliefern gek√ľmmert hat. Innerhalb k√ľrzester Zeit entstand eine Warteschlange f√ľr Schubkarren denn der Sand musste erst in die Schubkarren verf√ľllt werden.

Anlieferung Sand Teil 1

Damit kein Weg umsonst war wurde auf dem R√ľckweg kurzerhand Laub mitgebracht dass sich schon auf den Wiesen befand und auf die bereitgestellten Anh√§nger verladen.

Sandanlieferung Teil 2

Schon in gew√∂hnlichen Jahren sind wir sehr dankbar f√ľr die gro√üe Einsatzbereitschaft unserer Eltern in diesem Jahr wurde diese Einsatzbereitschaft aber noch √ľbertroffen denn p√ľnktlich zum Start regnete es so viel dass ohne Regenjacke‚ėĒ und Gummistiefel kein Auskommen war. Davon lie√ü sich niemand abhalten und packte kr√§ftig mit an.

Herzliches Dankesch√∂n daf√ľr. Bei einer Tasse Tee oder Kaffee und leckerem Kuchen und Geb√§ck konnte sich dann zum Abschluss der Gartenaktion gest√§rkt werden und so manch nettes Gespr√§ch fand statt. Eine sch√∂ne Aktion um sich nach der langen Corona-Zwangspause wieder etwas kennenzulernen.

Ein weiteres herzliches Dankesch√∂n geht an einige Eltern und unsere Kolleginnen die sich um die Kinder im Haus k√ľmmerten. Denn wir waren uns einig dass sie nicht klitschnass werden sollten um einer m√∂glichen Erk√§ltung vorzubeugen. So halfen die j√ľngsten am Ende mit als der Regen zum Gl√ľck aufh√∂rte.

Regen ist toll, denn da gibt es die besten Pf√ľtzen f√ľr alle‚̧ԳŹ

In den n√§chsten Wochen wird sicherlich auch das letzte Laub?? noch von den B√§umen fallen und so hei√üt es auch in der n√§chsten Zeit kr√§ftig weiter kehren. Deshalb bitten wir alle Eltern beim Abholen etwas Zeit einmal in der Woche einzuplanen und beim Rechen des Laubs mitzuhelfen. Wir sagen auch herzlich Dank f√ľr jeden Anh√§nger der den Weg leer zu uns in den Kindergarten findet. So k√∂nnen wir das Laub aufladen und freuen uns √ľber die tatkr√§ftige Unterst√ľtzung.

Nur gemeinschaftlich schaffen wir unsere 5000 m2 zu pflegen.